Nach Monate langem Lockdown und nie enden wollendem Regen, sind wir am Freitag um 14.30 Uhr mit 18 Personen zu unserer Freitagswanderung gestartet.
Entlang dem Gewann Sonnhole ging es in den Wald.
Am Ehebach entlang, (der Wasser hatte wie noch nie), sind wir über den Panoramaweg, der mit einer grandiosen Aussicht belohnte, zur Schwärze gelaufen. 
Danach ging es vorbei, an einem Tulpenbaum, der vom Förster Otto Engler gepflanzt wurde zur Philippslinde.
Von da aus kamen wir zum Gewann Rosenberg, wo wir wieder eine tolle Aussicht bei strahlendem Sonnenschein hatten.
Nach gut 2 Stunden Wanderung ging es ins Schwarzwaldgärtle des Gasthauses Krone in Britzingen.
Bei Schnitzel, Wurstsalat, Vitello Schwärzwälder Art und Eisbecher hatten wir einen wunderbaren Abschluss.
Vielen Dank an Margot Romann für diese schöne Wanderung. 

27 Wanderer/innen trafen sich um 8.45 Uhr am Bahnhof Müllheim zu unserer 1. Wanderung nach den Lockerungen der Corona-Verordnung.
Mit dem Zug fuhren wir bis Denzlingen, vom Bahnhof aus begann unsere Rundwanderung auf dem Querweg Schwarzwald-Kaiserstuhl-Rhein auf den Mauracherberg (292 m) und zur St. Severin-Ruine (die Kirchenruine benannt nach ihrem letzten Betreuer Bruder St. Serverin zu Muren, trägt am gotischen Türbogen des Portals die Jahreszahl 1497 ).
Weiter ging es nach Suggenbad und hoch zum Wissereck (402 m). Von hier hatten wir einen wünderschönen Blick ins Glottertal, die Rheinebene, den Kaiserstuhl und die Vogesen. Zwischen Waldrand und Rebanlagen wanderten wir zurück nach Denzlingen mit einem Einkehrschwung ins Kultur-und Bürgerhaus.
Auf der wunderschönen Gartenterasse genoßen wir die Speisen und Getränke.
Alle Teilnehmer waren sich einig, es war eine wunderschöne Wanderung mit vielen Eindrücken. (siehe auch die Bildergalerie)
Vielen Dank an unsere Wanderführer Ruth u. Michael Vogler.

Vom 27. Juni - 4. Juli 2021 fand die Wanderwoche auf der Villander Alm in Südtirol statt.
Übernachtet wurde Im Samberger Hof einem wunderschönen Hotel oberhalb von Villanders.
Die Führung  der Wanderungen wurde von Toni u. Barbara Kress ausgesucht und durchgeführt.
Es wurde meist in zwei Gruppen gewandert. Die Wanderungen waren so geplant
das jeder mitwandern konnte.
Hier ein kurzer Auszug der Wanderungen: 
Montag
11km, mit dem Shuttlebus zur Gasser Hütte, Rinderplatzhütte (1800m).
Dienstag
12km, zum Totenkirchlein (2186m) mit herrlichem Blick auf die Dolomiten.
Mittwoch
6km, Besuch des Künstlerstädtchen Klausen, Wanderung zum Kloster Säben.
Donnertsag
9km, nach Barbian (830m) mit seinem schiefen Kirchturm/ Barbianer Wasserfälle.
Freitag
13,5km, Rittner Horn (2260m) Hausberg v. Bozen
Samstag
13km, Abschlußwanderung zur Stöffelhütte (2057m)
Sonntag
Rückfahrt nach Bad Bellingen wo alle gesund und munter ankamen.
Ein großes Dankeschön an die Wanderführer Barbara und Toni Kress, aus Sulzburg 
für diese schöne Wanderwoche.

  1   2   3