Mit 17 Personen starteten wir in Auggen zu dieser E-Bike-Tour.
Es ging über Steinenstadt am Rhein entlang nach Bad Bellingen, wo noch ein weiterer
Radfahrer auf uns wartete.
Wir fuhren weiter bis zum Stauwehr Märkt, dann wechselten wir auf die französische Seite. Weiter ging es am " Grand Canal d´Alsace bis Kembs hier kehrten wir in der "Auberge de la pechine" ein Gut gestärkt fuhren wir weiter am"Canal de Huninque,
dem "Rhein-Rhone-Kanal durch den Hardtwald über Ottmarsheim, Bantzenheim, Chalampe, Neuenburg zurück nach Auggen.
Vielen Dank Michael für diese Tour.

Um 8.30 Uhr trafen sich 30 Wanderer/innen am Nettoparkplatz in Auggen zur Fahrt mit dem Bus ins Elsass.
Über Neuenburg ging es auf der Autobahn nach Thann bis zum Parkplatz " Col de Hunsruck auf 748 m Höhe.
Hier begann unsere Wanderung über den Thanner-Hubel auf 1183 m Höhe vorbei am 
Rossberg 1165 m auf schönen Waldwanderwegen mit herrlichen Ausblicken.
Nach ca. 2/3 der Wanderung machten wir Halt in der " Ferme Auberge du Thanner-Hubel.
Frisch gestärkt ging es dann noch ca. 1 Std. zu unserem Ausgangspunkt wo der Bus für die Rückfahrt nach Auggen bereit stand.
Vielen Dank an unsere Wanderführer Gerard + Michael für diese wunderschöne Wanderung.
 

Am Sonntag, den 17. Juli trafen sich um 9.30 Uhr 17 Wanderer/innen auf dem Wanderparkplatz " Schwärze " zur Wanderung auf den Brudermattfelsen und Eselsgrabenfels.
Zunächst ging es durch den schattigen Wald steil bergauf in Richtung Kohlplatz.
Von dort ging es weiter zum Brudermattfelsen auf welchem wir ebenso wie auf dem Eselsgrabenfels einen herrlichen Ausblick auf Badenweiler bis zu den Vogesen genießen konnten.
Zurück ging es wieder zum Wanderparkplatz Schwärze und weiter zur Einkehr in das Dorfkaffee in Britzingen.
Die Teilnehmer dankten den Wanderführerinnen Susanne Widany und Brigitte Müller
für die Organisation und Durchführung dieser schönen Wanderung.

Am Sonntag, den 26. Juni 2022 starteten 14 Teilnehmer in Wieden oberhalb der Kirche zu dieser Wanderung.
Nach kurzem Anstieg in den Ortsteil Warbach ging es auf den Tannenbodenweg um den Rollspitz in Richtung Brenntkopf. Von hier hatten wir einen tollen Ausblick auf die Kälberweid (1031m hoch).
Danach stiegen wir ab nach Ober- bzw. Unterrollsbach und wanderten zurück über den alten Kirchweg nach Wieden.
Wir danken unserem Wanderführer Toni für diese schöne und abwechslungsreiche Wanderung, auf welcher wir immer wieder herrliche Ausblicke genießen konnten.

Bericht zur Wanderwoche folgt.
Wird auch in der regionalen Presse veröffentlicht.
    
 

Am Sonntag den 5. Juni 2022 trafen sich am Bahnhof in Müllheim 29 Wanderinnen/Wanderer zur Fahrt nach Titisee.
Dort angekommen, mussten wir leider unsere Regenbekleidung auspacken.
Durch den Kurpark und den Bruggerwald ging es zum Eisweiher.
Nach ca. 1 Std. hatte der Regengott doch noch Erbarmen mit uns und stellte den Regen ab. Weiter ging´s vorbei an wunderschönen Blumenwiesen zum Wanderheim Bierhäusle mit Blick zum Feldberg und den Sprungschanzen in Hinterzarten.
Unterwegs fanden wir auch einen schönen Holzplatz, der ideal für unser Vesper war.
Frisch gestärkt wanderten wir dann zur Fürsatzhöhe (1011m), Klausenkapelle, Schottendorf, Unterm Feuerberg zum Neubierhäusle.
Wie bestellt kam dann der Bus, der uns zurück zum Bahnhof Titisee brachte.
Jetzt waren es nur noch ein paar Meter, nach unserer 16 km langen Wanderung und schon waren wir im Gasthaus  "Pferdestall" zu unserer Einkehr.
Alle Teilnehmer waren sich einig, daß es eine wunderschöne Wanderung mit vielen
Rundumblicken war und das wir Glück mit dem Wetter hatten.
Vielen Dank an unsere Wanderführer Ruth u. Michael Vogler.

32 Teilnehmer/innen trafen sich am Müllheimer Bahnhof.
Mit dem Zug fuhren wir nach Bad Krozingen, weiter ging es mit dem Bus nach Breisach
und mit der Kaiserstuhlbahn nach Sasbach.
Auf dem Kirschbaumpfad wanderten wir Richtung Leiselheim, über den Hochberg mit 
beeindruckenden Ausblicken, zum Gewann Gestühl mit einem riesigen hölzernen Stuhl.
Unser Weg ging dann langsam aber stetig bergauf zur Eckwaldhütte, hier gibt es sehr viele
Sitzgelegenheiten, ideal für eine Vesperpause. Auf einem wunderschönen Wiesenweg
ging es weiter durch das Jechtinger Ried nach Jechtingen zu Gerhart´s Strausse.
Alle waren sich einig, es war ein wunderschöner sonniger Tag und eine schöne
Wanderung mit tollen Ausblicken über den Kaiserstuhl und die Vogesen.
Vielen Dank für diese Wanderung an Ruth und Michael Vogler. 

  1   2   3